Rückblick Internationales Seniorenturnier 2010


Das wunderschöne Wetter und das aufgebaute Zeltdorf waren der perfekte Startschuss für das 21. Internationale Seniorenturnier an der Lenk. Den Zeltsponsoren Parkhotel Bellevue und Mobiliar Versicherungen danken wir ganz herzlich.

Auch für die Inneneinrichtung war das Bellevue-Team verantwortlich. Verschönert wurde die gemütliche Bar durch Martin Buchs und Alpkultur. 

Das ttOt stellt sich vor: Hansruedi, Fredy, Renato und Fritz. Sie haben für den TC Lenk die Turnierorganisation übernommen, herzlichen Dank!

Stellvertredend für alle fleissigen Helferinnen und Helfer steht Markus am Grill. Der grosse Dank geht an alle, die in irgendeiner Weise dazu beigetragen haben, dass diese Woche so erfolgreich durchgeführt werden konnte.

Rückhand

Portraits

Service


Mit einem Ass aufgeschlagen

Dem Internationalen Senioren Tennisturnier an der Lenk ist der Aufschlag ins dritte Jahrzehnt geglückt: Seine 21. Auflage fand reges Interesse bei Tennisspielern wie auch Zuschauern und bot spannende Matches vor der imposanten Obersimmentaler Bergkulisse. Gewissermassen ein Aufschlag mit Ass! Das dieses Jahr neu formierte OK und der TC Lenk planen bereits die nächste Ausgabe 2011.

Die Teilnehmerzahl war mit 37 Einzelspielern etwas höher als im Vorjahr. Die Teilnehmer stammten aus Japan, Italien, Litauen, Frankreich, England, Deutschland und der ganzen Schweiz. Leider waren nur vier Damen gemeldet.

Sieger im Hauptevent 45+ bis 55+ wurde Laurence Webster (ITF Nr. 82). Finalist Werner Eisele ist regelmässiger Teilnehmer am Lenker Turnier und wohnt seit Jahrzehnten in Brasilien. Das Trostturnier sah Markus Beetschen (Lenk) als Sieger. Die Kategorie 60+ wurde vom Schweizer Spitzenspieler Rolf Spitzer (Klassierung R2) gewonnen.

Kat. 65+ wurde von Labanauskas Stasy aus Litauen dominiert. Im Final gewann er gegen den CH-Seniorenobmann Markus Pfister ebenso souverän wie in den Gruppenspielen. Kat. 70+ war fest in japanischer Hand. Die Überlegenheit von Sieger Takahashi Tatsuo wurde auch vom aktuellen CH-Meister, René Borer, anerkannt. Die beiden Teilnehmer aus Japan waren auch im Herrendoppel 120+ eine Klasse für sich und gewannen alle ihre Spiele. In der Kat. 75+ dominierten die in der welschen Schweiz wohnhaften Spieler: Georg Kux schlug im Final Arnaud Hastoy. Sieger im Trostturnier wurde Laera Giuseppe.

Die Damenkonkurrenz war fest in Lenker Hand. Denise Hunziker bezwang im Final Marie-Louise Egger. Das gleiche Bild beim Mixed-Doppel mit umgekehrten Ausgang; hier siegten Egger/Egger gegen Hunziker/Beetschen.

Höhepunkte im Rahmenprogramm waren das Bami Goreng am und der Apéro für Spieler, Sponsoren und Gästen unter der Federführung vom Hotel Bellevue. Herzlichen Dank an die einheimischen Sponsoren.

Das OK vom ttOt (Tennis Tournament Organisation Team) bedankt sich bei allen, insbesondere beim TC Lenk, die am Seniorenturnier eine hervorragende Leistung gezeigt haben. Im Jahr 1 nach Willy Egger, dem bisherigen Organisator des Turniers, wurden wertvolle Erfahrungen gesammelt. Diese sollen 2011 in die 22. Ausgabe des Turniers eingebracht werden.

Hansjürg Schweizer