Wildstrubel-Open 2014



Bericht Wildstrubel Open 2014 an der Lenk

 In der Woche vom 18. bis 24 August 2014 fand das erste Wildstrubel Open an der Lenk statt. 20 Spielerinnen und Spieler hatten sich angemeldet und waren bestrebt,  den ersten Wildstrubel Sieg für sich zu beanspruchen. Gügi verwöhnte SpielerInnnen, Gäste und Einheimische während der ganzen Woche mit kulinarischen Highlights auf der TEC Anlage.

 

Das Zelt war eingerichtet: die Bar, eine gemütliche Lounge und dekorierte Esstische warteten am Montag auf die ersten Gäste. Gügi, Küchenchef des Sporthotel Wildstrubel, kochte auf seiner mobilen Küche während der ganzen Woche ein feines Menue und ermöglichte damit allen hungrigen Gästen und Einheimischen eine gemütliche Mittagspause. Dank trockenem und sonnigem Wetter waren die Tische stets gut gefüllt und in der zweiten Wochenhälfte wurde zum Essen auch noch spannendes Tennis geboten. Ab Mittwoch war dann also Turnierleiter Markus Beetschen gefordert: Bei den Herren 65+ und 70+ waren je vier Spieler gemeldet. Damit jeder Teilnehmer mehrere Matches spielen konnte, entschieden wir uns für die Round Robin. Dies bedeutete: Drei Spiele für jeden, jeder gegen jeden. Gerhard Hess vom TC Burgdorf spielte gleich in beiden Konkurrenzen mit. Er gewann in der jüngeren Gruppe (65+) und belegte bei den Herren 70+ den zweiten Rang! Den ersten Rang bei den ältesten Herren erspielte sich Alexander Zemla vom TC Dählhölzli, er gewann alle drei Spiele deutlich in zwei Sätzen. Bei den Herren 45+ waren fünf Spieler am Start. Auch da entschieden wir uns für Gruppenspiele. Es waren also vier Spiele in vier Tagen zu bewältigen, je nach Spielplan sogar zwei Matches an einem Tag. Eric Berset vom TC Lenk konnte sich nach hart umkämpften Spielen durchsetzen, er gewann drei von vier Partien und stand verdient zuoberst auf dem Treppchen! Wir gratulieren allen Siegern des 1. Wildstrubel Open ganz herzlich! Wegen Verletzungspech konnten nicht ganz alle Partien gespielt werden, wir wünschen Thomas Jaeger vom TC Tennis an der Birs und Erich Schneider vom TC Lenk gute Besserung. Bei den Frauen gingen sehr wenige Anmeldungen ein und nur durch Zusammenlegen der Kategorien 45+ und 50+ konnte überhaupt gespielt werden. Denise Hunziker vom TC Lenk setzte sich knapp vor Marianne Rössler und Martine Jaeger durch und gehört somit auch zu den ersten Siegerinnen des Wildstrubel Open! Am Freitag stand bei herrlichem Wetter der Spieler Apéro auf dem Programm. Oliver Zolin und Crew verwöhnte SpielerInnen und Freunde mit besonderen Leckerbissen. Anschliessend genossen wir ein feines Nachtessen im Spielerhotel Wildstrubel und liessen den Abend gemütlich ausklingen. Es war eine wunderschöne Woche auf der TEC Anlage und wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Sponsoren, Helfern, Zuschauern und Spielern für die grossartige Unterstützung! Bis im nächsten Jahr!

 

 

OK Wildstrubel Open: Markus Beetschen, Eric Berset, OliverZolin und Denise Hunziker